Zurück zur Übersicht

Ohne Ausbinder longieren - Geht das überhaupt?

10.08.2019

Ausbinder gehören wohl zu den Tabuthemen der Pferdewelt. Obwohl viele sie nutzen, weiß keiner so wirklich, warum. Wenn man fragt, warum der Eine oder Andere mit Ausbindern longiert, dann bekommt man beispielsweise solche Sachen als Antwort: "Ohne Ausbinder läuft mein Pferd nicht gut" oder auch "Ohne Ausbinder mag er/sie nicht" oder aber "Das ist gut für die Hinterhand und dafür da, dass er den Rücken schön aufwölbt".

Ohne jetzt darüber zu urteilen, ob diese Menschen es jemals ohne Ausbinder probiert haben - die Gründe sind teilweise gar nicht so unrealistisch. Dass ein Pferd nicht gern ohne Ausbinder longiert wird, halte ich allerdings für fragwürdig.

Das Problem, aus dem viele (verzweifelte und auch unwissende) Pferdebesitzer und sogar -trainer zu Ausbindern greifen, ist ziemlich simpel: Es fehlt ihnen an Geduld. Denn ein Pferd an der Longe dauerhaft in eine schöne Haltung zu bekommen, braucht es eine Menge Zeit. Schöne Haltung bedeutet in diesem Fall ein aufgewölbter Rücken, eine aktive Hinterhand und ein leicht aufgerichteter (aber lockerer) Hals sowie eine leichte Innenstellung. Und anstatt diese Zeit geduldig abzusitzen und mit seinem Pferd gemeinsam auf dieses Ziel hinzuarbeiten, greift die Allgemeinheit zum Wundermittel Ausbinder.

Sicher, auch Ausbinder können eine aufgewölbten Rücken fördern und vielleicht sieht auch die Kopf-Hals-Haltung des Pferdes so aus, wie sie aussehen sollte. Trotzdem hat das Pferd damit ja nicht wirklich gelernt, seinen Körper auf schöne, anmutige und vor allem gesunde Art und Weise zu bewegen, viel mehr wurde es in diese Haltung gezwungen.

Natürlich kann man auch hier nicht alle Ausbinder oder alle Pferde über einen Kamm scheren. Für manche Pferde stellen die Ausbinder vielleicht gar kein Problem dar, weil sie die Haltung von allein so halten (aber sind Ausbinder dann noch nötig?), und manche Reiter machen das Ausbinden zum Longieren auch einfach, weil sie es nie anders gelernt haben und und und. Aber wenn du mit Ausbindern longierst oder sogar reitest, dann hinterfrag doch einfach mal, warum du das tust. Das darfst du natürlich auch gerne in die Kommentare schreiben - ich hacke niemandem den Kopf ab, versprochen :)


Newsletter-Leser sind klar im Vorteil...

Mockup E-Book: Der richtige Kappzaum

... denn sie erhalten exklusive Inhalte und Aktionen und werden alle 2 Wochen über die neusten Blogbeiträge informiert!
Außerdem bekommen sie das E-Book "Der richtige Kappzaum für mich und mein Pferd" gratis dazu.
Du willst das auch? Dann melde dich kostenlos an und sei dabei! Hier findest du weitere Infos.

  


Ich jedenfalls longiere Bolero strikt ohne Ausbinder. Zuerst einmal haben wir gar keine Ausbinder und hinzu kommt noch, dass ich verhindern will, dass Bolero Panik bekommt, weil sein Kopf "eingeschränkt bewegbar" ist und die Tatsache, dass er selbst lernen soll, in dieser Haltung zu gehen. Bolero war an der Longe mehr so Typ Giraffe, immer Kopf hoch und Rücken weg oder aber Kopf durch den Sand schleifen lassen und auf der Vorhand latschen. Es gab eigentlich nur diese zwei Formen des Longierens. Warum, das habe ich erst viel später erfahren: Auch er wurde mit Ausbindern longiert, um "den Muskelaufbau zu fördern". Wer Bolero kennt, weiß ja: Das hat eher nicht geklappt...

Als die Osteopathin dann da war, empfahl sie mir, seine Haltung beim Longieren zu verändern, durch Training, von Ausbindern war nie die Rede. Sobald er also mal seinen Kopf waagerecht streckte und somit seinen Oberarm-Kopf-Muskel (auch unterer Halsmuskel) entspannte, wurde er gelobt und durfte sofort durchparieren. Da er das nie gewöhnt war, hat es eine Weile gedauert, aber inzwischen läuft er fast konstant in schöner Haltung an der Longe.

Jetzt also eine kleine Bitte an alle Pferdemenschen da draußen, die ihre Pferde mit Ausbindern longieren: Longiert euer Pferd beim nächsten Mal ohne Ausbinder und schaut mal, wie es läuft! Vielleicht braucht ihr eigentlich gar keine Ausbinder, oder ihr entdeckt, dass euer Pferd noch ein wenig Hilfe benötigen könnte, um schön an der Longe zu laufen. Gerne könnt ihr mir dann in den Kommentaren berichten, was euch aufgefallen ist.

Was denkt ihr über Ausbinder? Notwendig oder unnötig?

Ganz liebe Grüße, Toni

Kategorien: Pferdegerecht | Schlagworte: Alternativen zum Reiten, Frei- und Bodenarbeit, Longieren, Trainingsimpulse

Beitrag kommentieren

Hey! Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern.
Indem du hier fortfahrst, stimmst du der Nutzung von Cookies automatisch zu.
Ganz viel Liebe, Toni und Bolero💞

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Ich möchte mehr Informationen!


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten

Kostenloses E-Book: Der richtige Kappzaum für mich und mein Pferd