Zurück zur Übersicht

Es ist okay, sich nicht okay zu fühlen

03.01.2019

Wisst ihr, wir alle haben Momente, in denen wir uns nicht gut fühlen. Dabei ist es völlig egal, ob das durch einen schweren Schicksalsschlag oder auch nur durch eine kleine Meinungsverschiedenheit zustande kam.

Ich habe gestern einen wundervollen Satz gehört, den ich mit euch teilen möchte: "Es ist okay, sich nicht okay zu fühlen." Mein Freund sagte es zu mir, als ich mich zu etwas äußerte, was mir nicht gefiel und anschließend Schuldgefühle bekam. Und er hat Recht, verdammt. Du hast das Recht, zu sagen, wenn dir was nicht passt, solange du deinem Gegenüber so viel Verständnis entgegenbringst wie er dir. Du musst nicht laut werden, nicht aggressiv, du kannst sogar deine Wünsche liebevoll äußern, sie werden erfüllt. Verschwende nur nicht deine Kraft, Liebe und Freude, um deine Gefühle zu verteidigen. Du musst dich nicht schuldig fühlen, weil du dich so fühlst oder dich sogar rechtfertigen.

Du bist toll wie du bist oder wie eine sehr weise Person sagt: "Alles, was du fühlst, ist richtig." (Danke Mama♡)

Mit diesen Worten ein erfolgreiches Jahr 2019, eure Toni

Kategorien: Spirituelles und Wissenschaft | Schlagworte: Höhere Frequenzen erreichen, Impulse fürs Leben

Kommentare

Bettina Ramm sagt:

09.01.2019 um 13:25 Uhr

Und noch etwas dazu: Auch dass wir uns deswegen schlecht fühlen und unsere Schuldgefühle dürfen wir annehmen. Das ist der erste Schritt zur Achtsamkeit, unsere Gefühle überhaupt zu fühlen und nicht nur automatisch zu reagieren oder sie wegdrücken. Unerwünschte Gefühle, wie Traurigkeit, Wut, Scham, gehen nicht weg, wenn wir sie ignorieren oder gegen sie kämpfen. Sie wollen gefühlt werden. Dann können sie heilen.

Antworten

Bettina Ramm von http://www.web-grips.de sagt:

09.01.2019 um 13:21 Uhr

Wie immer wunderschön geschrieben. Ja sagen zu allem, was ich fühle. Was ich denke. Wovon ich träume. Mich anzunehmen, wie ich bin, und mich auch so zu zeigen. Das ist so wichtig und so wertvoll. Denn ich kann ja nicht abstellen, was ich fühle, und dagegen zu kämpfen kostet unnötig Energie. Die ich viel besser in andere Dinge stecken könnte. Wie oft bemühen wir uns, anderen Menschen zu gefallen. Wie wäre es, wenn wir uns einfach mal selbst so annehmen, wie wir sind? Um's Ja-Sagen dreht sich übrigens der Januar meiner Jahres-Challenge 2019. Da machen wir jeden Monat unser Leben ein bißchen freier und glücklicher. https://www.web-grips.de/blog/2019-jahres-challenge/ Sorry, bissel Werbung muss sein (ist aber vollkommen kostenlos!) Liebe Grüße und danke schön, Mama :)

Antworten

Beitrag kommentieren

Hey! Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern.
Indem du hier fortfahrst, stimmst du der Nutzung von Cookies automatisch zu.
Ganz viel Liebe, Toni und Bolero💞

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Ich möchte mehr Informationen!


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten

Kostenloses E-Book: Der richtige Kappzaum für mich und mein Pferd